Informationen rund um die Auktion (A-Z)

Abholung

Ersteigerte Lose können am darauffolgenden Samstag abgeholt werden. Auswärtige Kunden, die schriftlich bieten und abholen wollen, bitten wir den Vermerk "Abholer" auf dem Auktionsauftrag.

Ansichtssendungen

Die Lose können im Allgemeinen nur 1-2-mal verschickt werden. Fordern Sie bitte nur Lose an für die Kaufinteresse besteht. Portoersatz wird in Sondermarken erbeten. Bei Überweisungen oder Schecks erfordert dies einen Zuschlag von 19% MWST. Postfrische Marken und Sammlungen können aus verständlichen Gründen nicht zur Ansicht verschickt werden.

Besichtigungen

Besichtigungen der Lose können mit Erscheinen des Katalogs zu unseren Öffnungszeiten im Ladengeschäft vorgenommen werden. Bei größerem Umfang bitten wir um Anmeldung. Viele der Lose finden Sie auch in unserem Online Katalog abgebildet.

 

Bewertung und Bearbeitung

Außer den Michel Spezialkatalogen werden zur Bearbeitung auch andere Spezialliteratur und Handbücher verwendet und die entsprechenden Bewertungen angegeben z.B. Grobe, Feuser, Spalink, Bewertungen der Arbeitsgemeinschaften etc.

Einlieferungen

Einlieferungen sind jederzeit willkommen. Abzug 15% vom Erlös, Rücklosgebühr 3,50 €. Außer Porto und nur 0,4% Versicherungsgebühr (berechnet vom Schätzpreis) keine Nebenkosten wie Fotogebühren usw. Abrechnung 30 Werktage nach der Auktion. 

 

Wegen der umfangreichen Verwaltungsarbeit sollte der Gesamt-Nettowert nicht unter 250,- EUR liegen. Bei Sammlungen geben Sie bitte den Katalogwert und die Stückzahl an. 

Fotokopien

Bei der Zusendung von Kopien oder Info-Zusendungen, bitten wir um Kontaktaufnahme.

 

Gebote

Für Ihre Gebotsabgabe finden Sie einen Auktionsauftrag in unserem Katalog oder hier. Bitte schicken oder faxen Sie diesen an unsere Adresse.

 

Unsere Bieter haben die Möglichkeit persönlich, schriftlichtelefonisch oder online zu bieten. Sie können auch einen Kommissionär beauftragen. Bitte bieten Sie rechtzeitig!

 

Bei "bestens"-Gebote steigere ich bis zum dreifachen Ausrufspreis! 

 

Untergebote sind in den meisten Fällen zwecklos. Irrtümlich gebotene Lose können aus verständlichen Gründen nicht zurückgenommen werden.

 

Vergleichen Sie bitte die Zahlen vor Absendung Ihres Auftrages. 

 

Unsere alten Kunden wissen, dass sie hier unbesorgt hohe Gebote abgeben können, ohne unnötig zur Kasse gebeten zu werden. Wenn ein Los mit 50,- EUR ausgerufen ist und Sie z.B. 100 EUR darauf bieten und das zweithöchste schriftliche oder mündliche Gebot bei 60,- EUR liegt, erhalten Sie den Zuschlag mit 65,- EUR. Als schriftlicher Bieter werden Sie also genau so behandelt wie ein persönlich bei der Auktion Anwesender. 

Unverkaufte Lose

Die Liste der unverkauften Lose wird allen Kunden geschickt, die einen schriftlichen Auftrag abgegeben haben. Sollten Sie die Auktion verpasst haben, melden Sie sich gern!

 

Der Verkauf der Rücklosliste beginnt am darauffolgenden Samstag. Die "Rücklosliste" ist auch auf unserer Homepage einsehbar.

Zuschläge

Anfragen bezgl. Zuschlagspreisen verzögern den Versand. Wir sind bemüht, alle Aufträge in der Reihenfolge des Eingangs schnellstens zu verschicken. 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Karl Pfankuch & Co, Inhaber Peter Sieberath